Austausch und Begegnung auf dem 13. Deutschen Seniorentag

„Wir. Alle. Zusammen.“ unter diesem Motto sollte der 13. Deutsche Seniorentag, der vom 24. bis 26.11.2021 in Hannover geplant war, stattfinden. Information und persönlichen Austausch zu allen Fragen des Älterwerdens hätten die Besucher*innen in 150 Einzelveranstaltungen und an mehr als 100 Ständen gefunden. Ob Engagement, lebenslanges Lernen, digitale Medien, Gesundheit oder gemeinschaftliches Wohnen: Die Messe sollte wichtige Impulse für ein gutes Leben im Alter geben. Unter anderem in Gesprächsrunden und Vorträgenwerden mit Schauspielerin Uschi Glas, der Mediziner Prof. Dietrich Grönemeyer, dem Autor Manuel Andrack und der Theologin Margot Käßmann.

Angesichts immer weiter steigender Corona-Infektionszahlen wird der 13. Deutschen Seniorentag in Hannover ausschließlich als digitale Veranstaltung stattfinden. Zwar würden die aktuellen Regelungen eine Veranstaltung vor Ort erlauben. Die Appelle, Kontakte zu reduzieren, um das Infektionsgeschehen zu bremsen, seien jedoch eindeutig, wie die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Das Programm wird für die Online-Veranstaltung angepasst. Auch die Eröffnungsrede der Bundespräsidenten wird durch eine digitale Zuschaltung von Frank-Walter Steinmeier erfolgen.Bis zum 26. November werden verschiedene digitale Veranstaltungen angeboten, die ein gutes Leben im Alter in den Mittelpunkt stellen. DieInformationen zu den digitalen Veranstaltungen werden fortlaufend aktualisiert.

Fotos: BAGSO/Deck, BAGSO/Barajas