Münchner FreiwilligenMesse 2022 zum zweiten Mal digital

Zueinander. Miteinander. Füreinander. – Das ist das Motto der Münchner FreiwilligenMesse, die dieses Jahr am 23. Januar 2022 von 10 – 17 Uhr wieder digital stattfindet.

Wie hat Corona das Ehrenamt beeinflusst? „Weil durch die Einschränkungen von Corona gewohnte Pfade nicht mehr begangen werden konnten, haben sich viele gemeinnützige Organisationen mittlerweile auf den Weg gemacht, digitaler besser erreichbar zu sein. Die Homepages – die Schaufenster der Organisationen – sind besser aufgestellt. Interessierte finden dort genaue Beschreibungen der Einsatzmöglichkeiten, Erfahrungsberichte und Fotos oder Videos erklären, was man dort Sinnvolles tun kann. Mittels Online-Live-Gesprächen war und ist ein fast persönlicher Austausch möglich und so wurde ein neuer, zusätzlicher Weg etabliert. Ein nicht zu unterschätzender Anstoß war hier gewiss unsere digital veranstaltete FreiwilligenMesse 2021“, bestätigen die Veranstalter*innen der Münchner FreiwilligenMesse.

Und wer dabei sein will, hat die Möglichkeit sich vorab auf der Homepage: www.muenchner-freiwilligen-messe.de ausführlich über das Programm und die 66 Austellenden zu informieren.

Für den 23. Januar 2022 ist folgender Ablauf geplant:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotos: FöBe

10.00 Uhr – Eröffnung in der Black Box im Gasteig mit Bürgermeisterin Katrin Habenschaden, dem Kabarettisten Michael Altinger, dem Musiker Luis Borda und der Moderation Ulrike Ostner vom BR Übertragung per Livestream auf die Messe-Homepage

11.00 Uhr – „Was muss ich wissen, wenn ich mich freiwillig engagieren will?“. Online-Informations-Veranstaltung via Zoom mit der Freiwilligenagentur Z’sam, den Lesefüchsen und der Kolibri Stiftung. Moderation Ulrike Ostner, BR

12.00 Uhr – München spricht – eine Diskussionsveranstaltung zum Ehrenamt im Bildungsbereich Übertragung per Livestream auf die Messe-Homepage

12.30 – 16.30 Uhr – Interessierte können via Zoom virtuell in vier Zeitslots die Messeaussteller persönlich kennenlernen

16.30 Uhr – Kabarett zum Schluss mit Hani Who Übertragung auf die Messe-Homepage

Von 12.30 bis 16.30 Uhr – werden sich die unterschiedlichen Organisationen in vier verschiedenen Zeitfenstern, wie an einem echten Messestand, online präsentieren. Das bedeutet, dass die Besucher*innen an einer offenen Gesprächsrunde teilnehmen und in unterschiedliche virtuelle Räume wechseln können. Nähere Informationen dazu auf unserer Homepage www.muenchner-freiwilligen-messe.de.