Das Hunde-Seniorendorf

Wo Hunde auf Ihre zweite Chance warten

Wer mehr wissen möchte, findet weitere Informationen in der Broschüre (PDF) „Senioren für Senioren“

Im Hunde-Seniorendorf des Sonnen­hofs bekommen ältere Hunde, die in vielen Tierheimen keine Chance mehr auf Vermittlung hätten, eine zweite Chance. Hier haben sie gute Aussichten, ein neues Zuhause zu finden -z. B. bei einem menschlichen Senior. Im Juni 2015 wurde das Hunde-Seni­orendorf bei Rottenbuch eröffnet: In insgesamt fünf Blockhütten können je­weils bis zu drei Hunde-Senioren unter­kommen. Mit dem Konzept „Senioren für Senioren” bietet der Sonnenhof vor allem jenen Menschen die Gelegenheit, ein Tier bei sich aufzunehmen, die bis­lang aufgrund ihres Alters oder ihrer Lebensumstände Sorge hatten, dass sie nicht über lange Jahre die Verantwor­tung für ein Tier übernehmen können.

Die Bedürfnisse eines alten Hundes ähneln oft denen eines älteren Men­schen – beide lassen es lieber etwas ruhiger angehen. Sie unternehmen lie­ber kurze Spaziergänge, dafür einmal öfter, und möchten die Nähe eines tierischen oder menschlichen Partners nicht missen. Bis zu einer erfolgreichen Vermittlung kümmern sich Tierpfleger intensiv um die Hunde und gehen auf die besonderen Ansprüche der vier­beinigen Senioren ein. Wenn der neue Hundehalter erkrankt und seinen Hunde-Senior zeitweilig oder dauerhaft nicht mehr versorgen kann, oder die Tierarztkosten den finanziellen Rahmen sprengen, springt der Sonnenhof ein. Und er übernimmt bei den Hunden mit bekannten Grunderkrankungen, z. B. Herzproblemen und Diabetes, weiter­hin die Kosten für die notwendigen Medikamente.
INFO: SOS PROJECTS für Mensch und Tier e.V., Hochkreit 8, 82401 Rotten­buch, Tel. 08867/92 11 36, www.sos-projects.de

Fotos: Deutscher Tierschutzbund e.V. /M. Marten